Hochkarätige Gäste und ungewöhnliche Geschichten

43. Kasseler Gespräche „Kassel Top“ am 30. Oktober im Café Nenninger

Top-Gäste hatte sich Gastgeberin Petra Nagel diesmal wieder ins Café Nenninger eingeladen. Auf dem Podium begrüßte sie den Präsidenten des Bundessozialgerichtes, Peter Masuch. Der Jurist steht seit 2008 an der Spitze des Bundessozialgerichtes in Kassel, eines der fünf obersten Gerichtshöfe des Bundes. Eine wichtige Instanz in diesem Staat. Und eine wichtige Institution in dieser Stadt und für diese Stadt, wie im Gespräch schnell klar wurde.

Top-Gäste auf dem Podium von Petra Nagel: Prof. Dr. Ruediger Gebhardt, Dr. Constanze Goetz, Moderatorin Petra Nagel, Saenger Reiner Irrsinn, Christine Reinckens, Dr. Lutz Gruhl und Peter Masuch (v.l.). Foto: Markus Frohme

Top-Gäste auf dem Podium von Petra Nagel: Prof. Dr. Ruediger Gebhardt, Dr. Constanze Goetz, Moderatorin Petra Nagel, Saenger Reiner Irrsinn, Christine Reinckens, Dr. Lutz Gruhl und Peter Masuch (v.l.). Foto: Markus Frohme

Bundessozialgericht:
Wichtige Institution für Kassel
Der Direktor der CVJM-Hochschule, Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt, war zu Gast. Der Theologe ist seit 2014 Direktor der kleinen, aber feinen Kasseler Hochschule mit etwa 300 Studierenden. Die Hochschule in der Hugo-Preuß-Straße ist die einzige CVJM-Hochschule in Deutschland. Sie bildet Experten für ganz unterschiedliche soziale Bereiche in den Gemeinden aus. Auf und rund um den Campus der Hochschule wird gemeinsam gelebt und gearbeitet.

Junge Hochschule in Wilhelmshöhe
Mit dabei war außerdem die Kasseler Malerin Christine Reinckens, die mit ihren realistischen Menschenbildern berührt. Christine Reinckens hat an der Kasseler Kunsthochschule studiert und arbeitet auch als Gerichtszeichnerin.

Sie wird gerufen, wenn es gilt eine geschützte Atmosphäre zu schaffen, und eben nicht im Gerichtssaal zu fotografieren. Ihr Blick auf die Menschen, auf ihre Bewegungen, auf ihren Ausdruck, auf ihr Verhalten vor Gericht – das ist auch ein Blick tief in die Seelen der Menschen.

Medizinische Experten aus Kassel weltweit im Einsatz
Dr. Constanze Goetz und Dr. Lutz Gruhl sind plastische Chirurgen, umgangssprachlich auch Schönheitschirurgen genannt. Sie arbeiten in der Praxisklinik für Plastische Chirurgie in Kassel. Die beiden Ärzte berichteten unter anderem von einem außergewöhnlichen Projekt in Indien, das sie gemeinsam unterstützen. Dr. Lutz Gruhl arbeitet schon lange ehrenamtlich für Interplast und operiert vor allen Dingen Verbrennungsopfer in Indien. Dabei, so der Spezialist für Verbrennungen, sei es wichtig, den medizinischen Kollegen Hilfe zur Selbsthilfe an die Hand zu geben. Das ganze Spektrum und die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie wurde an diesem Abend deutlich.

Reiner Irrsinn – der Name ist Programm
Der musikalische Gast des Abends war Dirk Schaller, alias Reiner Irrsinn aus Homberg/Efze. Er ist Friseur mit drei Läden und 28 Angestellten, hat drei Kinder und ist Innungsobermeister im Schwalm-Eder-Kreis. Doch das reicht dem umtriebigen Mann nicht: Als Entertainer der ganz besonderen Art sorgt er für Partystimmung mit guter Laune und seinem Markenzeichen, dem Flokati-Mantel.

Kasseler Gespräche 2015 – Termine
29. Januar 2015
44. Kasseler Gespräche: Kassel eloquent
26. März 2015
45. Kasseler Gespräche: Kassel elegant
28. Mai 2015
46. Kasseler Gespräche: Kassel erstaunlich
27. August 2015
47. Kasseler Gespräche Kassel empathisch
29. Oktober 2015
48. Kasseler Gespräche: Kassel energiegeladen

Café Nenninger, Friedrichsplatz 8, Kassel, Einlass ab 19 Uhr,
Reservierungen erbeten, Telefon (0561) 7661690, Eintritt: 9 Euro

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.