Der Neue bewältigte alles

Audi Zentrum Kassel präsentierte den neuen Audi Q7 auf grandiose Art am Bilster Berg

Der Wagen kippt nach vorn, wühlt sich den steilen Abhang hinunter. Doch Laura Maria Silber ist die Abenteuerlust ins Gesicht gemeißelt. „Das ist ein Wahnsinngefühl“, sagt die junge Frau, die erst seit zwei Jahren den Führerschein hat, aber im besten Sinne autoverrückt ist. Papa Martin verfolgt entspannt von der Rückbank aus, wie seine Tochter den großen Audi Q7 über das schwere Offroad-Gelände des Bilster Berg Driving Resorts bei Bad Driburg steuert. Laura und Martin Silber sind Gäste des Q7 Track Days. Eingeladen hatte das Audi Zentrum Kassel seine Kunden, und denen wurde viel geboten.

Der Neue brilliert nicht nur auf der Straße, sondern auch im Gelände. Foto: Schachtschneider

Der Neue brilliert nicht nur auf der Straße, sondern auch im Gelände. Foto: Schachtschneider

Edel-SUV auf schwerem Geröll
Im Mittelpunkt stand der neue Audi Q7, der Premium-SUV aus Ingolstadt. Sieben Exemplare des Vorzeigemodells standen bei herrlichem Sommerwetter auf der Präsentationsstrecke bereit, den Gästen vorzuführen, was sie auch unter Extrembedingungen leisten können. Viele Gäste, darunter Promis wie Jörg-Ludwig Jordan (Holz-Jordan), Sascha Seifert (Rehamed), TÜV-Leiter Boris Hermes und Andreas Helbig (Vorstand KVV), wollten auch einmal selbst über Geröll und Abhänge fahren. Sie alle waren von den Fähigkeiten des Q7 restlos begeistert, vor allem von den Fahrassistenten, die auf dem anspruchsvollen Gelände die Fahrer unterstützten und ein Höchstmaß an Sicherheit boten.

Am Ende waren alle glücklich
Wem nach dem gemächlichen Geröll-Parcour der Sinn nach Tempo stand, dem konnte geholfen werden. Auf der Rennstrecke konnten die Kunden an der Seite erfahrener Rennpiloten die PS-Qualitäten der Audi A3, A5 und A6 sowie des R8 und des Audi TT erleben. Äußerst beliebt war auch die Dynamik-Fläche. Hier konnte jeder seine Fähigkeiten im Slalom sowie auf der Aquaplaning-Fläche austesten. Und selbstverständlich war auch die ausgeklügelte Elektromobilität vor Ort. Wer wollte, konnte in einem der E-tron-Modelle auf einer 22-Kilometer-Spritztour erfahren, wie entspannt sich in einem nahezu lautlosen Auto fahren lässt.

Strahlende Gesichter dann beim wunderbaren Buffet, und Audi-Zentrum Geschäftsführer Ferdinand Schneider, Neuwagen-Verkaufsleiter Alexander Thomas und Glinicke Marketingchef Alexander Kropf konnten sicher sein, mit dieser Präsentation der besonderen Art alles richtig gemacht zu haben.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.