MHK: Kasseler Apoll ist wieder da!

Apoll – Glanzstück der weltweit gerühmten Kasseler Antikensammlung –  ist zurück! Am 24. August schloss die Eröffnungsausstellung in der neu gestalteten Fondazione Prada in Mailand ihre Tore.  Das vom renommierten Architekten Rem Koolhaas umgebaute Ausstellungshaus der Designerin Miuccia Prada war Ort der Ausstellung „Serial classic“, einer Schau, die die Serialität antiker Skulpturen thematisierte.

Kasseler Apoll, Marmor, Römische Kopie, um 90-110 n. Chr. nach griechischem Vorbild 460-450 v. Chr. Foto: MHK

Kasseler Apoll, Marmor, Römische Kopie, um 90-110 n. Chr. nach griechischem Vorbild 460-450 v. Chr. Foto: MHK

Unter anderen prominenten Leihgaben aus den großen Museen der Welt avancierte der Kasseler Apoll zu einem Lieblingsobjekt des Publikums. Umso mehr freuen sich die Verantwortlichen der MHK, dass der Kasseler Apoll, eine römische Marmorkopie einer griechischen Statue, nun wieder an seinem angestammten Platz im Schloss Wilhelmshöhe steht.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.