Strickfahrräder-Unikate unterm Hammer

Erlös geht an den Kasseler Kinderhospizdienst

Die farbenfrohen Überbleibsel des Radler-Events „Eine Strecke wird bunt“ am Fulda-Radweg R1 können ab sofort ersteigert werden. Fünf der von der Strickkünstlerin Gitta Umbach umstrickten Räder sind für Fahrrad- und Kunstfreunde erhältlich. Jedes ist ein Unikat! Die Strickräder können im GrimmHeimat-Lädchen in der Kasseler Treppenstraße 1 besichtigt werden. Interessenten können bis zum 15. August 2014 noch mitsteigern. Der Erlös geht zugunsten des Kasseler Kinderhospizdienstes.

Foto: GrimmHeimat NordHessenUnd so geht’s: Die Versteigerung erfolgt online unter www.grimmheimat.de. Imm Feld „Lösung“ kann man sein Gebot abgeben und vermerken, auf welches der dort abgebildeten Fahrräder man bieten möchte. Das Mindestgebot liegt bei 15 Euro. Auch Kontaktdaten wie Name, Adresse, E-Mail und Geburtstag müssen angegeben werden, damit die Bieter benachrichtigt werden können. Am Montag, 18. August 2014, werden die Höchstbietenden von der GrimmHeimat NordHessen kontaktiert. Die Barzahlung und Übergabe des Rades erfolgt direkt in Kassel.

Hintergrund: Vom 24. Mai bis zum 22. Juni fand entlang des gesamten Fulda-Radwegs R1 ein buntes Radler-Event statt. Unter dem Motto „Eine Strecke wird bunt“ waren alle Radfahrer aufgerufen, fünf der 25 auf dem Fulda-Radweg R1 postierten kunterbunten Strickfahrräder zu finden. Die Strickfahrräder wurden alle von Hand umstrickt und sind Einzelstücke.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.