Wechsel im Vorstand des IHK-Arbeitskreises Tourismus

Dr. Maurice Gigase (links) hat den Vorsitz des IHK-Arbeitskreises Tourismus an Stefan Frankfurth, Parkhotel Emstaler Höhe, Bad Emstal, übergeben. Foto: IHK Kassel/Nordlohne

Dr. Maurice Gigase (links) hat den Vorsitz des IHK-Arbeitskreises Tourismus an Stefan Frankfurth, Parkhotel Emstaler Höhe, Bad Emstal, übergeben. Foto: IHK Kassel/Nordlohne

Aufgrund einer beruflichen Umorientierung, verbunden mit einem Ortswechsel nach Norddeutschland, hat Dr. Maurice Gigase den Vorsitz des IHK-Arbeitskreises Tourismus an Stefan Frankfurth, Parkhotel Emstaler Höhe, Bad Emstal, abgegeben, da er aus Zeitgründen der nordhessischen Tourismusarbeit nicht mehr in dem Maße zur Verfügung stehen könne, wie es erforderlich sei. Dr. Gigase hatte den Vorsitz erst zu Beginn dieses Jahres von Günther Koseck übernommen, der den Arbeitskreis über viele Jahre hinweg geführt hatte.

Zu den Akzenten, die Drs. Gigase für den nordhessischen Tourismus gesetzt hat, zählen die begleitende Einführung einer GästeCard, ein hohes Engagement bei der Erarbeitung von Lösungen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels in der Gastronomie und Hotellerie und der Entwicklung von Finanzierungskonzepten, um die Tourismusarbeit in Nordhessen auf eine solide wirtschaftliche Basis zu stellen.

Stefan Frankfurth wurde von den Mitgliedern des AK-Tourismus einstimmig als Nachfolger für die Fortführung der Arbeit von Dr. Gigase gewählt. Mit Stefan Frankfurth als Mitglied der IHK-Vollversammlung und Mitglied des Vorstandes des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, DEHOGA Bezirksverband Nord- und Osthessen, ist ein Vorsitzender des AK-Tourismus etabliert, der eine Brücke zwischen den Tourismusorganisationen und den touristischen Leistungsträgern darstellen und somit die Tourismusarbeit sehr positiv beeinflussen wird.

Der Arbeitskreis:
Die Mitglieder des Arbeitskreises arbeiten daran, den Tourismus in der Region kontinuierlich weiterzuentwickeln. Als Ideengeber wirkt das Gremium auf die Rahmenbedingungen ein, um eine langfristige positive Entwicklung zu sichern.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.