Herkules Racing Team fährt in die Top Ten

Das Herkules Racing Team in Silverstone. Foto: HRTDas Herkules Racing Team der Universität Kassel hat seinen bislang größten Erfolg eingefahren: Zum Auftakt der Saison belegte das Team in der Formula Student im britischen Silverstone den neunten Platz.

„Wir können gar nicht glauben, dass wir es in die Top Ten geschafft haben. Unsere harte Arbeit ist belohnt worden“, freute sich Projektleiterin Agnieszka Fedorov. Vier Tage lang war der neue Rennwagen aus Kassel beim Formula Student Event in Silverstone auf die Probe gestellt worden. Zu den Wertungen gehörte ein Rennen über 22 Runden auf einem Kurs in der Formel-1-Gastgeberstadt, bei dem der Herkules-Wagen auf Platz acht einlief. Gewertet wurden aber auch Spritverbrauch, Beschleunigung, Sicherheit, ein Bremstest und andere Disziplinen bis hin zur Finanz- und Marketingplanung des Projekts. Von 90 Teilnehmern erreichte das studentische Team aus Kassel mit 636,7 von 1000 möglichen Punkten schließlich den neunten Platz.

Bei dem studentischen Konstruktionswettbewerb haben 45 Studierende der Universität Kassel aus Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik, Wirtschaft und Sprachwissenschaft einen Boliden für einen fiktiven Auftraggeber aus dem Rennsport entwickelt. Unterstützt wurden sie vom gesamten Fachbereich Maschinenbau der Universität Kassel, insbesondere von Prof. Dr. Angelika Brückner-Foit, Prof. Dr. Andreas Ricoeur und Dr. Andreas Scheel. Ziel solcher Konstruktionswettbewerbe ist, dass Studierende während des Studiums praktische Erfahrungen in Konstruktion, Fertigung und ökonomischem Denken sammeln. Das Herkules Racing Team hatte ein Jahr an seinem neuen Wagen gebaut. Der Motor basiert auf dem einer Suzuki GSX-R 600, er hat einen Hubraum von 600 ccm und über 90 PS bei einem Gewicht von 212 Kilogramm.

2011 hatte das Herkules Racing Team erstmals an der Formula Student Germany teilgenommen und war „Best Newcomer“ auf dem Hockenheimring geworden. 2012 erreichten die Studenten aus Kassel dort den 31. Platz, im Wettbewerb in Österreich wurden sie sogar 22. Nächster Renntermin ist am 22. August in Györ, Ungarn.

www.herkulesracing.de

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.