Jürgen Kümpel: Die Toskana Hessens

Als ich 2007 entschied, nach Kassel zu ziehen, war für meine Ehefrau und mich klar, dass dies für die Dauer unseres verbleibenden Berufslebens sein würde. Danach sollte es wieder zurück nach Köln gehen. Auf Anhieb fanden wir in Harleshausen eine sehr schöne Bleibe mit Blick auf den mächtigen Herkules und den Habichtswald. Immer wieder zog es uns zu langen Spaziergängen in den Bergpark. Die Region hat sich uns besonders durch ihre reizvolle Natur erschlossen; dazu kamen Menschen, die uns herzlich in ihre Kreise aufnahmen. Von dem oft zitierten hessisch-sibirischen Umfeld haben wir nichts mitbekommen. Für uns ist die Region vielmehr die Toskana Hessens. Das großstädtische Kulturprogramm verführt uns immer wieder und bescherte uns bislang manchen unterhaltsamen Abend. Dass Kassel die drittgrößte Museumsdichte in Deutschland hat, ist schön und beeindruckend, uns aber zieht es besonders in die Gemäldegalerie im Schloss Wilhelmshöhe. Die Hell-Dunkelmalereien von Rembrandt, die Stillleben von Willem van Aelst und die Skulpturen der Antikensammlung üben eine besondere Faszination auf uns aus.

Jürgen Kümpel, Geschäftsführer Haus der Arbeitgeberverbände Nordhessen. Foto: Mario Zgoll

Jürgen Kümpel, Geschäftsführer Haus der Arbeitgeberverbände Nordhessen. Foto: Mario Zgoll

Nicht immer mit dem Auto fahren zu müssen, sondern bequem und schnell mit dem ICE zu geschäftlichen oder privaten Terminen reisen zu können und seit neuestem auch einen Flughafen in unmittelbarer Nähe zu haben, macht uns das Leben hier zusätzlich sehr reizvoll. Beruflich erlebe ich den rasanten wirtschaftlichen Aufstieg Kassels hautnah über meine Tätigkeit als Geschäftsführer im Haus der Arbeitgeberverbände. Es geht den Menschen und den Unternehmen gut in der Region Kassel und dies spürt man in allen Lebensbereichen.

All dies führte dazu, dass wir uns schon bald nach einem Grundstück umsahen und durch eine glückliche Fügung auch schnell fündig wurden. Mit einem guten Architektenteam und zuverlässigen Handwerkern aus der Umgebung zogen wir im Frühjahr 2011 in unser neues Eigenheim ein. Die Wurzeln, die wir geschlagen haben, sind zwar noch jung, dennoch sind sie schon so kräftig, dass für uns feststeht: Die Region Kassel ist unsere Heimat geworden. Hier wollen wir alt werden!

Jürgen Kümpel
Geschäftsführer Haus der Arbeitgeberverbände Nordhessen

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.