Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben


Feuilleton

Lovestory nach dem Holocaust

30. November 2015 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 
Péter Gárdos mit Bernd Hölscher, Schauspieler am Staatstheater, der übersetzte Passagen aus „Fieber am Morgen“ las. Foto: Mario Zgoll

Erste Lesung in Deutschland: Péter Gárdos stellte seinen Roman „Fieber am Morgen“ in der Karlskirche vor Der Roman ist in Ungarn bereits ein Bestseller und könnte weltweit einer werden, erscheint in 29 Ländern, zuerst auf Deutsch zur Buchmesse, die anschließende kurze Lesereise liest sich so: Kassel, Hamburg, Berlin, München. Zu verdanken haben wir das Lothar […]



Dienstleister der Reformation

26. November 2015 | Von | | Kategorie: Feuilleton 
Zur Eröffnung der Ausstellung in der Reithalle am Marstall trug das Due Bassi – Jochen Faulhammer, Gesang, und Andreas Düker, Laute – Musikstücke aus der Zeit Cranachs vor. Foto: Mario Zgoll

Bild und Botschaft: Lucas Cranach d. Ä. in Schloss Wilhelmshöhe Zu den bedeutendsten und produktivsten Künstlern der Renaissance zählend, wird Lucas Cranach d. Ä. (1472–1553) noch bis zum 29. November 2015 mit einer großen, über 100 Kunstwerke umfassenden Sonderausstellung in Schloss Wilhelmshöhe gewürdigt, entstanden in Kooperation mit der Stiftung Schloss Friedrichstein Gotha wie auch im […]



Moderner reisen

10. Oktober 2015 | Von | Foto: nh | Kategorie: Feuilleton 
Wo Julia Roberts und Hugh Grant sich näher kamen: Jérôme-Redakteur Jan Hendrik Neumann mit Sohn Niels Neumann vor dem Buchladen im Londoner Stadtteil Notting Hill, in dem die gleichnamige Filmkomödie aus dem Jahr 1999 beginnt. Foto: nh

Couchsurfing, AirBnB & Co. Ein Erfahrungsbericht Ein Reiseabenteuer, das früher, insbesondere in den 70er Jahren, vorzugsweise am Straßenrand seinen Ausgangspunkt nahm, mithin per Anhalter, geht schon lange wesentlicher komfortabler per Computer, über entsprechende Vermittlungsplattformen. Neu hinzugekommen sind nun Netzwerke, die auf diesem Wege auch preisgünstige, mitunter gar kostenlose Unterkunftsmöglichkeiten vermitteln, von Gemeinschaftszimmern bis hin zu […]



Jung, kreativ und ausgezeichnet

30. September 2015 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 
Robert Sturmhoevel (links) und MarKuz Walach mit Dorothée Rhiemeier, Leiterin des Kasseler Kulturamtes. Foto: Mario Zgoll

Der Musiker MarKuz Walach und der Maler Robert Sturmhoevel erhielten den Kasseler Kunstpreis Eine ganze Reihe an kulturellen Ereignissen brachte der Monat Juli. So wurde der 60. Geburtstag der documenta gefeiert, das Kulturzelt startete seine Konzerte, und in der Neuen Galerie wurde die Ausstellung „Joseph Beuys: 7.000 Eichen – StadtRaum und Zeit“ eröffnet. Außerdem gab es die Verleihung […]



Cranach und der mediale Bilderkampf

21. September 2015 | Von | Foto: nh | Kategorie: Feuilleton 
„Christus und die Ehebrecherin". Auch dieses Gemälde wird in der Ausstellung im Schloss zu sehen sein. Foto: nh

Sonderausstellung im Schloss Wilhelmshöhe vom 21. August bis 29. November 2015 Im Themenjahr „Bild und Botschaft“, das 2015 im Rahmen der Lutherdekade begangen wird, und im 500. Geburtsjahr von Lucas Cranach d. J. widmen sich die Gemäldegalerie Alte Meister in Kassel und die Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha in einem gemeinsamen umfangreichen Ausstellungsprojekt dem Wirken […]



Jetzt kaufen, später sterben

10. September 2015 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 
Kustodin und Kuratorin Ulrike Neurath präsentiert ein Shirt mit Schädeln aus populären Spielfilmen. Foto: Mario Zgoll

Sepulkralkaufhaus im Museum für Sepulkralkultur Vom Strampler bis zum Dessous: Totenköpfe überall. Diesem, seit Beginn des neuen Millenniums überall sichtbaren Trend auf die Spur zu kommen und ihn zu dokumentieren, war der Ausgangspunkt für die Ausstellung „Das Sepulkralkaufhaus – Buy now, die later!“ im Kasseler Museum für Sepulkralkultur, kuratiert von Ulrike Neurath und Gerold Eppler, […]



Herzlichen Glückwunsch, documenta!

6. September 2015 | Von | Foto: Andreas Weber | Kategorie: Feuilleton 
Entspannte Atmosphäre vor dem Fridericianum: Die Rechnung der Gastronomen ging auf. Foto: Andreas Weber

Das große Geburtstagsfest ließ die Vorfreude auf die nächste Weltkunstausstellung deutlich spürbar werden Die ereignisreiche Jubiläumswoche „60 Jahre documenta“ wurde vom kunterbunten documenta-Geburtstagsfest gekrönt. Selbst Petrus muss die documenta mögen: Am Morgen regnete es noch in Strömen, aber als Annette Kulenkampff, Geschäftsführerin der documenta und Organisationsverantwortliche für das Fest, mit Schirmherrn Oberbürgermeister Bertram Hilgen das […]



Bernd Gieseking: Gefühlte Dreißig

1. September 2015 | Von | Foto: T. Rosenthal | Kategorie: Feuilleton 
Bernd Gieseking. Foto: T. Rosenthal

Ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig Alles wird weniger, wenn man älter wird, nur die Zahnzwischenräume werden größer. Andererseits ist man froh, dass man überhaupt noch Zahnzwischenräume hat! Kabarettist und Buchautor Bernd Gieseking weiß, wovon er spricht. Er hat die Fünfzig hinter sich und kennt das Gefühl „Hälfte rum“ ganz genau. Aber er weiß […]



Kasseler Museumsnacht – Den Blick weiten

29. August 2015 | Von | Foto: Sven Heine | Kategorie: Feuilleton 
Rembrandts „Jakobs Segen" zählt zu den Schätzen der Gemäldegalerie Alte Meister im Museum Schloss Willhelmshöhe. Foto: Sven Heine

Bei der Kasseler Museumsnacht am 5. September gibt es viel zu erleben Ein großartiges Kulturereignis in spätsommerlicher Atmosphäre verspricht die Kasseler Museumsnacht zu werden: Mehr als 45 Museen und Kultureinrichtungen öffnen am 5. September von 17 bis 1 Uhr ihre Pforten. Es gibt Ausstellungen, geführte Rundgänge, Filme, Aktionen, Performances, Musik im Freien und Mitmachangebote für […]



Flavio Apel: Imperfekte Perzeption

28. August 2015 | Von | | Kategorie: Feuilleton 
Flavio Apel, Bleistift auf Papier, 2015. Quelle: Galerie Rasch

Unter Perzeption versteht man das reine sinnliche Wahrnehmen von Gegenständen ohne Reflexion als erste Stufe der Erkenntnis. Diese Erkenntnis kann nur durch die Aufnahme von Reizen durch Sinneszellen und Organen geschehen, insbesondere durch den Sehvorgang selbst. Inwieweit dieser Vorgang objektiv und nachvollziehbar sein kann, soll in der Ausstellung Imperfekte Perzeption von Flavio Apel hinterfragt werden. Dabei […]